Stammtisch beim Schanzinger

Früher war der Juni ein typischer Urlaubsmonat für Rapidler, heute ist unser Rapid-Terminkalender voll von Terminen, und Montag geht’s schon weiter. Für uns war es ein gemütlicher Ausflug, für Rapid eine von zahlreichen Veranstaltungen, die im letzten halben Jahr nach der Corona-Zeit die Mitgliederbindung ankurbeln sollen.

Wir verdanken Rapid und Gösser, dass wir unsere Stadt durch die uns nicht bekannten Gaststätten neu entdecken. Diesmal ging’s nach Transdanubien.

Es ist wie eine Fahrt in ein fremdes Land, wenn Cisdanubianer die Grenzgebiete um die Donau verlassen und sich nach „Mordor“ (Transdanubien) begeben.

  • 16:51 Hauptbahnhof (R81, 9AB)
  • 16:56 Simmering
  • 17:11 Aspern Nord
  • 17:19 84A (8 Haltestellen)
  • 17:30 An den alten Schanzen (Schanzinger)
  • 19:00 Beginn der Veranstaltung

Wir schafften es mit der S80 in 20 Minuten, und das muss uns ein Autofahrer erst nachmachen. Danach mit dem 84A eine 11-Minuten-Gratis-Stadtrundfahrt durch die Seestadt, um nach 8 Stationen punktgenau beim Schanzinger zu landen. „A Riesenhüttn“ mit einem sonnengeschützen Garten. Der Wirt, ein richtiger Wiener, von wo er kommt und wie er wirklich heißt, weiß nicht einmal das Impressum, denn auch dort steht nur „Schanzinger“, was an die Schanzen in dieser Gegend aus der napoleonischen Zeit erinnert. Die Speisekarte kann sich sehen lassen!

Quiz

Das bereits traditionelle Quiz beendete den Stammtisch. Wir bildeten mit Peter Binder, Florian und Franz(2) eine Vierergruppe. Erstmals konnte eine Gruppe alle Fragen richtig beantworten, sagte Lukas. Glücklicherweise waren wir das!

Hier sind alle Fragen zum mitraten:

  1. Wo wurde das neue Heimtrikot präsentiert?
  2. Gegen welche Mannschaft spielte Steffen Hofmann sein erstes Spiel für Rapid?
  3. Im legendären Meisterschaftsfinale gegen Innsbruck zum 26. Meistertitel schossen welche zwei Spieler je zwei Tore?
  4. Wie hieß der Bezirk, in den man in den Jahren ab 1911 zu einem Rapidspiel fuhr?
  5. Wie viele Tore schoss Ante Bajic in der abgelaufenen Saison für Ried?
  6. Rapid musste schon einmal die Meisterschaft mit einem Playoff beenden, gegen welche Mannschaften wurde damals gespielt?
  7. In welcher Saison hatte Rapid zuletzt ein längsgestreiftes Heimtrikot?
  8. Wer schon in der abgelaufenen Meisterschaft die meisten Tore für Rapid?
  9. Welches Jubiläum wird am 22. Juli gefeiert?
  10. Von welcher Mannschaft kam Guido Burgstaller 2011 erstmals zu Rapid?
  11. Wer waren die Gegner 2021/22 in der Qualifikation für den internationalen Bewerb?
  12. Von wo stammten die Farben rot-blau des ersten Heimtrikots von Rapid?

Lockere Atmosphäre

Zoki kommentierte die Neuzugänge: Ante Bajic, Guido Burgstaller, Patrick Greil, Roman Kerschbaum, Nicolas Kühn, Aleksa Pejić, Michael Sollbauer. Die erfolgreiche Neugestaltung des Kaders trug wohl auch zu der sehr lockeren Atmosphäre bei. Lukas, Christoph und Zoki geizten nicht mit Scherzen.

Christoph berichtete über Sitzungen aller Vereine der Bundesliga. Ein wichtiges Ergebnis für alle Auswärtsfahrer ist die Obergrenze von 18,- € für eine Karte im Auswärtssektor.

Auch die 50+1-Regel war in dieser Sitzung war ein Thema, und es gibt Anträge, diese Regel abzuschaffen. Derzeit muss der Verein 50% plus eine Stimme halten, die andere Hälfte kann von Investoren gehalten werden.

Man wunderte sich, wie es der Stadtrivale schafft, trotz ansonsten großer finanzieller Probleme, am Spielermarkt einzukaufen.


Wir bedanken uns beim Team-Rapid für das große Engagement für die gemeinsame Sache, allen voran bei den beiden Geschäftsführern Christoph und Zoki.

Ante Bajic und Aleksa Pejić

Aleksa spricht noch nicht ausreichend Deutsch für ein Interview, dafür aber Englisch, außerdem können sich die beiden Spieler serbisch unterhalten. Bei beiden war das Angebot aus Hütteldorf attraktiv genug, nach Wien zu kommen. Das erfolgreiche Jahr von Marco Grüll war auch ein Motivator.

Schwacher Besuch

Es waren die da, die eh immer da sind. Die größte Delegation war die von EwkiL. Beim Quiz mussten wir sogar drei Vierer-Gruppen bilden. Aber der Gastgarten vom Schanziger ist riesig, und nur etwa die Hälfte der Plätze war von Rapidlern belegt. Verglichen mit dem Potenzial von Rapid war das wenig. Den Schanzinger hat es jedenfalls gefreut! Sollte es uns wieder einmal in die Seestadt verschlagen, ist ein Besuch beim Schanziger eingeplant!

Heimfahrt

Peter ist mit seinem Hybrid-Toyota gekommen und nahm uns (Arnold, Florian und Franz) bis zur Station Stadlau mit. Er benutzte dabei wenige bekannte Schleichwege durch die Donaustadt. Wir bedanken uns für die kleine Stadrundfahrt!

EwkiL-Teilnehmer

Adelmaier Herbert, Baumgartner Franz, Binder Peter, Büchler Thomas, Chadikosmas Arnold, Fiala Florian, Fiala Franz, Galko David, Steiner Franz, Weiser Erich, Ein Gast

Erstmals traten wir im EwkiL-Outfit auf, und daraus ergab sich ein eindrucksvolles Bild beim Fotoshooting mit den beiden Spielern Ante Bajic und Aleksa Pejić.

Franz, Erich, Franz, Alexa Pejić, David, Ante Bajic, Franz, Arnold, Florian, Peter

Links

Quiz-Antworten

  1. Oldtimer-Straßenbahn 49A
  2. Admira
  3. Panenka und Keglevits
  4. Hietzing
  5. 9 Tore für Ried
  6. Mattersburg und Sturm
  7. 2018/19
  8. Kara
  9. 125 Jahre Erster österreichischen Arbeiter-Fußball-Club
  10. Wr. Neustadt
  11. SpartaPrag/Famagusta/Luhansk
  12. Farben der Hutfabrik Böhm
Tagebucheinträge per Mail zugesendet bekommen. Zur Anmeldung