Tore und Elfmeter

Tore sind das Salz des Fußballs.

Zu viele dürfen es nicht sein, denn dann hat der Schwächer kaum eine Chance, und es wird langweilig und es könnte nicht zu einem 1:1 zwischen Österreich und Frankreich kommen.

absolut oder relativ?

Rapid hat in der abgelaufenen Saison 2021/22 81 Tore erzielt aber in seiner ersten Saison 1911/12 nur 64!

Das Problem bei diesen Zahlen: man muss immer dazusagen, um wie viele Spiele es sich gehandelt hat, und das waren 2021/22 52 Spiele und 1911/12 nur 22, also weniger als die Hälfte.

Daraus sieht man, dass man die absolute Zahl der Tore zweier Saisonen nicht miteinander vergleichen kann, man muss die Zahl der Tore immer auf die Zahl der Spiele beziehen und spricht daher von „Toren pro Spiel“.

Mit dieser Relativierung schaut der Saisonenvergleich etwas anders aus:

1911/12  22 Spiele  64 Tore  2,91 Tore pro Spiel
2021/22  52 Spiele  81 Tore  1,56 Tore pro Spiel

Wir sehen, was das damals für „Kanoniere“ waren, die Rapidler der Frühzeit des Fußballs, sie erzielten doppelt so viele Tore wie unsere heutigen Helden! Man sollte das aber nicht abwertend interpretieren, das waren andere Zeiten mit ganz anderen Rahmenbedingungen.

Tore

Wie viele Tore fallen bei Spielen von Rapid?

Rapid erzielte in deb letzten 14 Jahren in 654 Spielen 1191 Tore und erhielt 816 Gegentore. Rapid dominiert, könnte man sagen.

Weil aber diese absoluten Zahlen nicht gut vergleichbar sind, sprechen wir besser von „Toren pro Spiel“: Rapid erzielte im Schnitt der letzten 14 Jahre 1,8 Tore pro Spiel und bekam seinerseits 1,3 Gegentore pro Spiel.

…und in der abgelaufenen Saison?

Die Saison 2021/22 war nicht berühmt, Rapid erzielte nur 1,6 Tore und bekam 1,3, Gegentore. Es haperte also an der Effizienz vor dem Tor.

Rapid dominiert

Rapid ist eine dominante Mannschaft und erzielt in der Regel immer mehr Tore als der Gegner, auch wenn sich dieser Unterschied in den letzten Jahren verringert hat.

Es gibt nur zwei Saisonen, in denen der Gegner mehr Tore erzielt hat.

  • 1943/44 kriegsbedingt (7. Platz)
  • 2001/02 Lothar Matthäus (8. Platz)

Elfmeter

Mein Eindruck ist, dass es in der abgelaufenen Saison sehr viele Strafstöße gegen Rapid gegeben hat. Mein Freund Christoph erinnert sich, dass es in den früheren Jahrzehnten mehr Elfmeterentscheidungen für Rapid gegeben hat. Christoph sollte Recht haben.

Wie viele Elfer gibt es in einem Spiel?

Elfer gibt es nur sehr selten, in den letzten 14 Saisonen wird nur in jedem 10. Spiel ein Strafstoß ausgeführt, und es gibt ebenso viele Strafstöße für Rapid wie für den Gegner, etwa 70 in 654 Spielen in 14 Jahren, also etwa 0,1 pro Spiel.

…und in der abgelaufenen Saison?

Die Saison 2021/22 scheint „ungerecht“ verlaufen zu sein, weil 10 Elfer gegen Rapid aber nur 5 Elfer für Rapid ausgesprochen wurden. (Auch in der Saison 2020/21) gab es einen Vorteil für den Gegner (3 für, 6 gegen Rapid).

Nun muss man aber berücksichtigen, dass die Zahl der Elfer für eine Mannschaft etwas mit ihrer Überlegenheit zu tun hat. Ist eine Mannschaft sehr dominant, ist sie auch häufiger im gegnerischen Strafraum präsent, und daher ist die Wahrscheinlichkeit für einen Elfer größer.

Und wie war es früher?

Betrachten wir alle 111 Saisonen, ist die Zahl der Elfmeter gegen Rapid mit 0,1 Elfer pro Spiel (also alle 10 Spiele ein Elfer der gegnerischen Mannschaft) gleich wie nur in der jüngsten Vergangenheit. Aber die Zahl der Elfer für Rapid war mit 0,14 um 40% höher. Und das ist ein Mittelwert, es gibt daher einzelne Saisonen mit einem viel deutlicheren Übergewicht von Elfern für Rapid, zum Beispiel ist die Zahl der Elfer pro Spiel für Rapid in der Saison 1984/85 mit 0,3 drei Mal so hoch wie die für den Gegner mit 0,1.

Überlegenheit

Die Zahl der Elfer ist zu einem Teil ein Zeichen für die Überlegenheit einer Mannschaft.

Man muss aber bedenken, dass nur jedes 10. bis 20. Tor ein Elfer ist und daher die Zahl der Elfer einer größeren statistischen Schwankung unterliegt als es die Zahl der Tore ist. Je geringer die Zahl der registrierten Ereignisse ist, desto unschärfer die Aussage.

Wenn es also zu drei aufeinanderfolgenden Elfern für oder gegen eine Mannschaft kommt, muss man nicht gleich ein Komplott vermuten.

Und von wo weiß man das?

Eine Toredatenbank der 111 Saisonen wurde ausgewertet und in der Seite

http://kdfscr.at/rapid/rapid-i/tore-und-elfmeter/

publiziert. Man kann dort die Zeiträume ab 2008, ab 1974 und ab 1911 untersuchen.

Man kann auf eine grafische Darstellung der „Tore und Elfmeter pro Spiel“ umschalten.

Tagebucheinträge per Mail zugesendet bekommen. Zur Anmeldung